Einsätze 2004

karte

Nr: 16
24.12.2004
16:30 Uhr

mtw  gwg        

So kurz vor Heiligabend machten wir uns noch schnell auf, um die Ölspur abzustreuen. Der Verursacher konnte jedoch nicht ermittelt werden. Dank der Feuerwehr konnte das Christkind an diesen Abend sicher über die Straße zu den Kindern gelangen.

Nr: 15
13.12.2004
12:10 Uhr

mtw  tlf        

Kurz nach Mittag wurden wir per Melder alarmiert: "Kaminbrand in der Schulstraße". Als die die Besatzungen von TLF und MTW an der Einsatzstelle eintrafen, war starke Rauchentwicklung aus Kamin und Fenstern zu sehen. Nach der Erkundung ging der erste Angriffstrupp unter PA mit dem ersten Rohr vor, konnte aber keine freiliegenden Brandherde finden. Daraufhin wurde die Drehleiter aus Höhr-Grenzhausen nachgefordert. Nach Öffnen diverser Wartungsklappen konnte der Brand im Kamin gefunden und anschließend bekämpft werden. Der Einsatz war um ca. 18:00 Uhr beendet.

Nr: 14
01.12.2004
07:36 Uhr

mtw  tlf  gwg      

Containerbrand bei der Firma D&M im Gewerbegebiet Hillscheid. MTW, GWG und TLF rückten zur Einsatzstelle aus. Es handelte sich um einen offenen Abrollcontainer, in dem der Abfall in Brand geraten war. Um das Feuer schnell unter Kontrolle zu bekommen, wurde der Container mit Schaum abgedeckt und das Feuer somit erstickt.

Nr: 13
10.11.2004
02:39 Uhr

mtw  tlf        

Wieder rückten die Besatzungen von MTW und TLF aus. Diesmal gestaltete sich der Einsatz nicht so kurz. Die Kameraden hatten in bis in die Morgenstunden mit umstürzenden Bäumen zu tun. Die Straßen zwischen Hillscheid und Vallendar und zwischen Hillscheid und Höhr-Grenzhausen wurden komplett gesperrt, da die Gefahr durch immer wieder umstürzende Bäume für die Autofahrer zu groß war. Nach einer kurzen Frühstückspause erhielten die Feuerwehrkameraden Unterstützung durch Forstarbeiter, die mit ihren Forstmaschinen die restlichen gefährlichen Bäume radikal beseitigten. Die Strecke nach Höhr-Grenzhausen konnte nach Mittag wieder freigegeben werden, die Straße nach Vallendar blieb jedoch bis zum nächsten Tag gesperrt. Der Einsatz war um 14:00Uhr endlich beendet.

Nr: 12
10.11.2004
00:26 Uhr

mtw  tlf      

Infolge von starken Schneefällen in der Nacht hatten viele noch laubtragende Bäume die Schneelast nicht ausgehalten und sind auf die Straße gestürzt. Die Besatzungen von MTW und TLF entfernten diese mit der Motorsäge. Bei der folgenden Kontrollfahrt wurden weitere umgefallene Bäume zwischen und Hillscheid und Montabaur beseitigt. Der Einsatz schien um ca. 2:00Uhr beendet.

Nr: 11
07.11.2004
10:20 Uhr

mtw  gwg      

Erneut wurden wir zu einer Ölspur gerufen. Diesmal allerdings in Hillscheid. Die Besatzungen von GWG und MTW mussten eine Ölspur innerhalb Hillscheids abstreuen, die sich aber vereinzelt noch bis zum alten Steinbruch Richtung Montabaur zog.

Nr: 10
06.11.2004
15:00 Uhr

tlf  

Um 15Uhr ertönte der Melder erneut und uns wurde ein Auslösen der Brandmeldeanlage der Firma WEPA in Hillscheid durchgegeben. Wir rückten mit unserem TLF zur Einsatzstelle aus. Dort ergab sich die Lage dann so, dass der Alarm durch Schweißarbeiten ausgelöst wurde. Nachdem die BMA wieder zurückgestellt wurde, kehrten wir wieder ins Feuerwehrhaus zurück.

Nr: 9
06.11.2004
11:00 Uhr

mtw  gwg  

Um kurz vor 11Uhr wurden wir von der Leitstelle Montabaur zu einer Ölspur in Höhr-Grenzhausen alarmiert. Als wir mit GWG und MTW eintrafen, hatten unsere Feuerwehrkameraden aus Höhr-Grenzhausen schon einen Teil abgestreut. Die Ölspur zog sich allerdings von der Abfahrt Grenzau, über Grenzau bis nach Alzbach. Der Einsatz dauerte bis etwa 14Uhr und der Verursacher konnte ausfindig gemacht werden.

Nr: 8
04.10.2004
22:40 Uhr

mtw  tlf  gwg        

Wir rückten mit TLF, MTW und GWG zur Einsatzstelle aus. Dort angekommen, stellten wir fest, das der Brand nicht im Gebäude war: Es handelte sich um einen unbeaufsichtigt brennenden Holzhaufen dicht am Baumbestand. Wir beschlossen das Feuer zu löschen. Dies gestaltete sich aber äußerst schwierig, da die Zufahrt durch Baugeräte versperrt wurde. Also mussten wir uns von der Straßenseite die Böschung hinunter an den Brand nähern. Um 23:50Uhr konnte das Feuer als gelöscht gemeldet werden.

Nr: 7
18.08.2004
15:40 Uhr

mtw  tlf        

Bei Lötarbeiten im Vorgarten eines Wohnhauses ging eine Hecke in Flammen auf. Das Feuer breitete sich rasch aus, die Flammen schlugen an den angrenzenden Holzbalkon und den Dachüberstand. Durch das rasche Eingreifen der Anwohner konnte der Brand mit einem Gartenschlauch gelöscht werden. Als die Besatzung des TLF eintraf, mussten nur noch Nachlöscharbeiten vorgenommen werden. Zur Sicherheit wurde die Drehleiter aus Höhr-Grenzhausen angefordert, um das angesengte Dach zu überprüfen.

Nr: 6
14.08.2004
15:46 Uhr

mtw  gwg  

Wir wurden zur Beseitigung einer Ölspur nach Hilgert alarmiert. Unsere Kameraden der Feuerwehr Hilgert waren schon vor Ort und hatten mit dem Abstreuen begonnen. Die Ölspur zog sich von Ortsausgang Hilgert bis zur Autobahnauffahrt A48 Richtung Koblenz. Mit vereinten Kräften beider Wehren und zeitweiser Sperrung der Straße konnte die Fahrbahn sicher abgestreut werden.

Nr: 5
18.07.2004
13:00 Uhr

tlf  gwg  

Der Keller eines Einfamilienhauses, der durch die Regenfälle des Vorabends voll Wasser gelaufen war, musste leer gepumpt werden. Die Besatzung von GWG und TLF hatten dies schnell erledigt.

Nr: 4
17.07.2004
20:40 Uhr

mtw  tlf  

Infolge das starken Unwetters an diesem Abend wurde ein Baum auf der Strecke zwischen Hillscheid und Montabaur vom Blitz getroffen. Äste des Baumes fielen auf die Straße. Ein herannahender PKW stoppte vor diesen, woraufhin der gesamte Baum vor der Front des PKWs landete. Der Baum wurde durch die Besatzung von TLF und MTF entfernt. Die Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt und am PKW entstand nur leichter Sachschaden.

Nr: 3
28.06.2004

mtw  

In der Nähe des D&M Firmengelände hatte ein LKW eine Laterne überfahren. Diese musste nun vollständig abgesägt und vom Stromnetz abgeklemmt werden.

Nr: 2
19.02.2004
13:00 Uhr

mtw  tlf    

Zwei 100-jährige Fichten fielen auf das Dach der Grundsmühle. Nach Eintreffen des TLF mit 5 Mann Besatzung wurde die Lage erkundet. Es wurden die Drehleiter und ein LF aus Höhr-Grenzhausen angefordert. Die Aufstellung der DL und die Entfernung der beiden Fichten gestaltete sich äußerst schwierig. Gegen 18:30 Uhr konnten die Bäume erfolgreich ohne größeren Schaden vom Dach beseitigt werden. Ein wahrlich schwerer Donnerstag

Nr: 1
28.01.2004
16:45 Uhr

mtw  tlf    

Melderalarm: als Unterstützung der FFW Höhr-Grenzhausen bei einem Wohnhausbrand in der Juchaczstraße wurde Hillscheid alarmiert. TLF und MTW trafen mit 9 Mann Besatzung ein. Es war vielmehr dichter Rauch als Flammen zu bekämpfen. Es kam niemand der Bewohner zu Schaden. Nach etwa anderthalb Stunden war die Lage unter Kontrolle.

Bei der Alarmierung wird aufgrund des Einsatzstichwortes zwischen verschiedenen Alarmstufen unterschieden.

Feuereinsätze
F1 Alarm: Nicht eilbedürftig z.B. Mülltonnenbrand
F2 Alarm: Eilbedürftig - ohne Menschenrettung - z.B. Fahrzeugbrand / Wohnhausbrand
F3 Alarm: Eilbedürftig - mit Menschenrettung - z.B. Wohnhausbrand mit Menschen im Gebäude

Hilfeleistungseinsätze
H1 Alarm: Nicht eilbedürftig z. B. Ölspur / Baum auf Straße
H2 Alarm: Eilbedürftig - ohne Menschenrettung - z. B. größere Unwettereinsätze
H3 Alarm: Eilbedürftig - mit Menschenrettung - z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Brandmeldeanlageneinsätze
BMA: Eilbedürftig z. B. Einsätze nach Auslösung von Brandmeldeanlagen