Einsätze 2014

karte

Nr: 29
23.12.2014
21:21 Uhr

mtw  tlf  Foto: Polizei  

Die Besatzungen von MTW und TLF rückten zur genannten Einsatzstelle auf den Dorfwiesen aus. Nach Erkundung wurde ein Trupp unter PA zur Bekämpfung des Brandes in die Kellerwohnung geschickt. In einem Zimmer der Wohnung war aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen.

Vor Eintreffen der Feuerwehr wurden durch drei Personen Löschversuche unternommen, wobei diese Rauchgasvergiftungen erlitten.


Nr: 28
08.12.2014
19:49 Uhr

mtw  tlf  karte  

Die Besatzungen von MTW und TLF rückten zur genannten Einsatzstelle aus. Schon während der Anfahrt konnte kein Feuer oder Rauch erkannt werden. Nach Erkundung und Rücksprache mit den Bewohnern wurde kein Einsatz für die Feuerwehr gegeben.

Nr: 27
06.11.2014
21:27 Uhr

gwg  karte      

Die Besatzung des GWG rückte aus, um eine Ölspur abzusichern. Die Beseitigung erfolgte durch eine Fachfirma.

Nr: 26
02.10.2014
19:51 Uhr

mtw  tlf  karte  

Die Kameraden der Wache Hillscheid wurden zur Personensuche einer ortsansässigen Frau alarmiert. Die Suche wurde mit den Fahrzeugen und Fusstrupps im Niederfeld sowie Josef-Kentenich-Hof und Hüttenmühle begonnen. Etwa eine Stunde später wurden die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen hinzu alarmiert. Gemeinsam wurden das komplette Ortsgebiet Hillscheid sowie sämtliche Waldwege und Ausfallstraßen abgesucht. Unterstützt wurde die Feuerwehr durch die Polizei sowie ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera. Die Suche wurde mitten in der Nacht pausiert, um am nächsten Morgen fortgeführt zu werden.

In den frühen Morgenstunden wurde die Frau von einem Wanderer mit Hund im Wald in der Nähe der Melchiades-Best Grundschule Hillscheid gefunden.

Nr: 25
26.09.2014
15:48 Uhr

tlf  karte  

Die Kameraden aus Hillscheid blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 24
14.09.2014
15:08 Uhr

tlf  gwg  karte  Fotos: Uwe Schumann und WinklerTV    

Die Besatzungen von TLF und GWG rückten nach Höhr-Grenzhausen aus, um dort in Bereitstellung zu gehen.

PKW brannte auf der A 48 aus
Am Sonntagnachmittag, den 14. September, um 15.01 Uhr, gab es auf der Bundesautobahn 48 in der Anschlussstelle Bendorf, in Fahrtrichtung B 42, ein PKW Brand. Das Fahrzeug brannte völlig aus.
Bendorf. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde der Brand des PKW durch einen technischen Defekt ausgelöst. Der Mercedes Benz der 44-jährigen Fahrerin brannte völlig aus. Die Feuerwehren Höhr-Grenzhausen und die Berufsfeuerwehr Koblenz waren im Einsatz. Als sie eintrafen stand das Fahrzeug im Vollbrand. Der Schaden beläuft sich auf zirka 20.000 Euro. Die Abfahrt musste für die Löscharbeiten und Bergung des Fahrzeugs gesperrt werden.
Quelle: www.ww-kurier.de

Nr: 23
04.09.2014
11:20 Uhr

mtw  karte  

Nach Erkundung durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen konnte gemeldet werden, dass die eingeklemmte Person bereits befreit und an den Rettungsdienst übergeben wurde. Die Mannschaft aus Hillscheid blieb zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 22
01.09.2014
08:22 Uhr

tlf  karte  

Die Kameraden aus Hillscheid blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 21
30.08.2014
07:18 Uhr

mtw  tlf  karte            

Schon auf der Anfahrt kurz vor dem Josef-Kentenich-Hof konnte eine große Rauchsäule entdeckt werden. An der E-Stelle wurde ein hinter der Leitplanke und in Vollbrand stehender PKW vorgefunden. Der Fahrer des Autos hatte glücklicherweise aus eigener Kraft aussteigen können. Der Brand wurde mittels zweier Trupps anfänglich mit Netzmittel und später mit Schaum gelöscht.

Nr: 20
22.08.2014
16:15 Uhr

tlf  

Nach Erkundung durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen konnte "kein Einsatz für die Feuerwehr" festgestellt werden. Die Kameraden aus Hillscheid und Hilgert blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 19
29.07.2014
15:00 Uhr

mtw  gwg  

MTW und GWG rückten zur Bereitstellung an die Wache Grenzhausen aus. Die Einsatzstelle befand sich auf der BAB48 Fahrtrichtung Koblenz bei km 13. Die eingeklemmte Person konnte durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Nr: 18
26.07.2014
07:48 Uhr

tlf  gwg  

TLF und GWG rückten zur Bereitstellung an die Wache Grenzhausen aus. Kurz nach dem Eintreffen konnte durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen "kein Einsatz für die Feuerwehr gemeldet werden. Es handelte sich lediglich um einen technischen Defekt am PKW, und nicht um einen Brand.

Nr: 17
17.07.2014
07:27 Uhr

tlf  karte  

Nach Erkundung durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen konnte keine Ursache der Auslösung festgestellt werden. Die Kameraden aus Hillscheid und Hilgert blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 16
27.06.2014
16:36 Uhr

tlf  karte  

Im Bereich des Moorsbergstadion brannte eine kleine Waldfläche. Die Wache 2 blieb in Bereitstellung in Hillscheid („local standby“). Die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen löschten das Feuer

Nr: 15
24.06.2014
18:34 Uhr

gwg  karte  

Die Besatzung des GWG unterstützte die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen beim beseitigen der ausgelaufenen Betriebsmittel nach einem Verkehrsunfall

Nr: 14
29.05.2014
18:14 Uhr

tlf  karte  

Die Besatzung des TLF rückte über den Fahrradweg zur genannten Einsatzstelle aus. Dort angekommen wurde der Rettungsdienst bei der Rettung einer verunglückten Person unterstützt.

Nr: 13
27.05.2014
12:36 Uhr

gwg  karte  

Die Besatzung des GWG rückte zur Firma WEPA in Hillscheid aus. Mittels Tauchpumpe und der nachgeforderten Besatzung des LF-2 aus Höhr-Grenzhausen konnte weiteres Eindringen von Regenwasser unterbunden werden. Ausgelöst wurde das ganze durch einen Starkregen über Hillscheid in der Mittagszeit. Nach Eintreffen des Kanal-Notdienstes konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden. Die Einsatzdauer belief sich auf ca. 3 Stunden.

Nr: 12
22.05.2014
15:06 Uhr

tlf  karte          

Die Besatzung des TLF rückte zur genannten Einsatzstelle aus. Dort angekommen unterstützten wir die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen beim Löschen des Brandes mit 2400 Liter Wasser.

Nr: 11
01.05.2014
16:58 Uhr

mtw  tlf  karte        

TLF und MTW liefen die Einsatzstelle am CAP-Markt an. Dort war sofort der brennende Altpapier-Container unmittelbar am Gebäude zu erkennen. Mittels Schnellangriff wurde der Container abgelöscht.

Nr: 10
29.04.2014
12:02 Uhr

tlf  gwg  

Auf der L308 von Höhr-Grenzhausen nach Vallender ergeignete sich ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Die Wache 2 blieb in Bereitstellung in Hillscheid („local standby“). Die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen befreiten die Person und übergaben Sie dem Rettungsdienst.

Nr: 9
02.04.2014
10:48 Uhr

tlf  karte  Quelle: Feuerwehr Höhr-Grenzhausen  Quelle: Feuerwehr Höhr-Grenzhausen  Quelle: Feuerwehr Höhr-Grenzhausen  Quelle: Feuerwehr Höhr-Grenzhausen  

Die Besatzung des TLF rückte Richtung Neuhäusel aus und konnte auch direkt im Bereich der Hüttenmühle eine starke Rauchentwicklung feststellen. Auf einer Freifläche unterhalb des Restaurantgebäudes wurden mehrere große Haufen mit Ästen verbrannt. Die Brandherde wurden mittels einem C-Rohr und der Zugabe von Netzmittel abgelöscht. Die Besatzung des Löschfahrzeugs 44-1 aus Höhr-Grenzhausen unterstützte bei den Löscharbeiten.

Nr: 8
26.03.2014
08:52 Uhr

tlf  karte  

Nach Erkundung durch die Kameraden aus Höhr-Grenzhausen wurde ein brennender Kochtopf auf dem Herd als Ursache der Auslösung festgestellt. Die Kameraden aus Hillscheid und Hilgert blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 7
24.03.2014
20:14 Uhr

mtw  tlf  gwg  karte  

TLF und MTW rückten zur gemeldeten Einsatzstelle in der Ringstraße in Hillscheid aus. Auf der Anfahrt konnte bereits Feuer unter einem an das Wohngebäude grenzenden Carport festgestellt werden. Der Brand wurde mittels zweier Trupps unter PA schnell unter Kontrolle gebracht. Bei den Löscharbeiten wurde auch ein weiterer Brandherd in der nebenstehenden Garage entdeckt und gelöscht. Aus Höhr-Grenzhausen wurde die Wärmebildkamera und aus Hillscheid der GWG zum Ausleuchten der Einsatzstelle nachgefordert. Die Bewohner des Hauses wurden durch den Rettungsdienst betreut.

Nr: 6
20.03.2014
10:04 Uhr

tlf  karte  

Die Besatzung des TLF rückte zur genannten Einsatzstelle aus. Ein Bauarbeiter wurde von einer umstürzenden Holzkonstruktion getroffen und schwer verletzt. Der zuerst angekommene Rettungsdienst versorgte den glücklicherweise nicht eingeklemmten Verletzten. Die Kameraden unterstützten und halfen beim Transport und der Übergabe an den Rettungshubschrauber.

Nr: 5
22.02.2014
20:53 Uhr

mtw  tlf  gwg  

TLF, GWG und MTW rückten zur Wache Grenzhausen aus und blieben dort in Bereitstellung. Das brennende Fahrzeug befand sich zwischen Rastplatz Grenzau und Anschlussstelle Bendorf und wurde durch die Kameraden aus Höhr-Grenzausen gelöscht.

Nr: 4
21.02.2014
13:46 Uhr

tlf  karte  

Die Kameraden aus Hillscheid blieben zur Bereitstellung in der Wache („local standby“)

Nr: 3
12.02.2014
18:06 Uhr

mtw  tlf  karte  

TLF und MTW rückten zur gemeldeten Einsatzstelle Ringstraße in Hillscheid aus. Dort angekommen wurde ein kleiner Brandherd auf dem Balkon vorgefunden. Dieser wurde abgelöscht und die Bewohner wurden durch den Rettungsdienst betreut.

Nr: 2
12.02.2014
13:34 Uhr

mtw  tlf  karte    

TLF und MTW rückten zur gemeldeten Einsatzstelle in der Schweitzerstraße in Höhr-Grenzhausen aus. Dort angekommen unterstützten wir die Besatzungen von DLK und LF-1 beim Löschen des Brandes und Lüften des Gebäudes. Keiner der Bewohner des Hauses kam zu Schaden. Die Einsatzdauer betrug ca. 1,5 Stunden.

Nr: 1
29.01.2014
10:20 Uhr

mtw  karte  

Die Wache 2 wurde alarmiert, um unsere Kameraden aus Höhr-Grenzhausen beim gemeldeten Einsatz zu unterstützen und verblieb in Bereitstellung.

Bei der Alarmierung wird aufgrund des Einsatzstichwortes zwischen verschiedenen Alarmstufen unterschieden.

Feuereinsätze
F1 Alarm: Nicht eilbedürftig z.B. Mülltonnenbrand
F2 Alarm: Eilbedürftig - ohne Menschenrettung - z.B. Fahrzeugbrand / Wohnhausbrand
F3 Alarm: Eilbedürftig - mit Menschenrettung - z.B. Wohnhausbrand mit Menschen im Gebäude

Hilfeleistungseinsätze
H1 Alarm: Nicht eilbedürftig z. B. Ölspur / Baum auf Straße
H2 Alarm: Eilbedürftig - ohne Menschenrettung - z. B. größere Unwettereinsätze
H3 Alarm: Eilbedürftig - mit Menschenrettung - z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Brandmeldeanlageneinsätze
BMA: Eilbedürftig z. B. Einsätze nach Auslösung von Brandmeldeanlagen